Kopfschmerzen? NEIN, DANKE!!

2. Übung
Nimm einen festen Stand ein (Beine hüftbreit auseinander; Knie leicht beugen; Becken aufrichten) und dreh den Kopf soweit auf eine Seite, dass du über die Schulter nach hinten schauen kannst. Die Arme seitlich herunterhängen lassen. Nun drückst du deine Hand der entgegengesetzten Seite nach unten. Danach die Übung auch für die andere Seite wiederholen. ( wieder den Kopf drehen und andere Hand herunterhängen lassen). Hilft bei Verspannungen und baut den Druck in der Kopfregion ab.

Nächste Übung.

Facebook Comments

comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *