Schlagwort-Archiv: dips

3.Dip: Preiselbeer – Meerrettich – Sauce

3 EL Preiselbeerkompott
3 EL Meerrettich
1 ½ EL Senf, mittelscharf
1 Spritzer Zitronensaft
1 Prise Salz
60 ml süße Sahne

Alles bis auf die Sahne in eine Schüssel geben und gut verrühren. Dann die Sahne steif schlagen und unter die Sauce heben. Wer es nicht ganz so scharf mag, kann auch Sahnemeerrettich nehmen.

 

 

2.Dip: Frischkäse mit Frühlingszwiebeln.

2 Pkt.        Frischkäse
1 Bund      Frühlingszwiebel(n)
Chilipulver
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
1 Schuss  Sahne

 

Zubereitung:
Frühlingszwiebeln ganz fein schneiden und mit dem Frischkäse und den Gewürzen gut vermischen. Am Schluss evt. einen Schuss Sahne unterrühren, damit der Dip etwas glatter wird. Schmeckt prima zu Fladenbrot, frischem Ciabatta und auf Folienkartoffeln.

Gemüsestreifen :)

Du hast keinen großen Hunger und/ oder möchtest auf deine Figur achten? Dann ess doch Gemüsestreifen mit Dips oder Öl.
Ganz einfach zu machen:
Nimm dir eine (oder zwei) Karrotte(n) zur Hand und schäle sie nach dem Waschen; dann halbieren und jede Hälfte nochmals in der Mitte teilen. Danach jedes Stück in 2 oder 3 kleine Streifen schneiden. Perfekt zu Karrotten passt ein kleines Schälchen mit wenig Öl und nach Belieben etwas Kräutersalz, dass die Vitamine der Karrotte auch vom Körper aufgenommen werden können.
Als zweites nimmst du dir eine Gurke und halbierst sie wieder nach dem Waschen. Es folgt der gleiche Vorgang wie bei der Karrotte.
Noch paar Radieschen waschen und halbieren. Eine Paprika waschen und das Innere der Paprika entfernen. Dann in der Mittel teilen und jede Hälfte in 4-6 Streifen schneiden.
FERTIG!:) Guten Apettit.

Du willst Dips dazu?Dann besuch morgen wieder meine Seite. Ich werde 3 Rezepte dazu schreiben.