Schlagwort-Archiv: Lebensweisheit

“Ich weiß, was ich wert bin!”

LebensweisheitOft geh ich durch die Straßen, sehe Menschen, denen man sofort ansieht, dass sie der Person neben ihnen fast hörig sind. Sie lassen sich mit unterstem Niveau behandeln, machen alles für diese Person, nur um ein bisschen Liebe und Anerkennung zu bekommen oder weil sie von Natur aus Gutmütig sind. Das ist weder falsch noch richtig, weder schlecht noch gut. Man sollte sich für diese Eigenschaft nicht verurteilen. Nehm dich an wie du bist, mit allen Problemen die du denkst zu haben. Sag dir selbst du liebst dich und deinen Körper. Schätze wer du bist, dann werden es auch die Anderen tun. Wenn du spürst jemand nutzt dich nur aus und dir geht es schlecht dabei, es kostet dich eine Menge Kraft, dann entscheide Hier und Heute, Abstand von ihm zu nehmen und auf dich zu achten.  Mach dich selbst glücklich, so ziehst du das Glück an. Habt Spaß am Leben, genießt jede Minute, achtet auf euch, liebt euch, findet neue Freunde, die auf eurer Wellenlinie sind, wenn ihr sie noch nicht gefunden habt. Küsschen.

Verletzte Männer sind einfach so anstrengend, da lass ich doch lieber ganz die Finger davon.

Sie sind nicht mehr freundlich, tun auf abweisend und kühl. Ja du bist ihnen richtig scheiß egal, merk das. Sie wollens dir so richtig zeigen und es ist doch zu süß zu sehen, wie sie einen auf Mr.Mich-kümmert-unsere-vergangene-Beziehung-nichts tun. Vielen Dank für die unterhaltsamen Momente, sie bringen uns Frauen immer wieder zum schmunzeln;)

Ballast abwerfen. Leicht und unbekümmert über manche Dinge werden.

Man fühlt sich freier, wenn man mit einigem abgeschlossen hat und es los lässt. Täglicher Ballast ist auf Dauer ungesund, das wissen auch schon viele Wissenschaftler. Doch wie kann man da wirklich ab helfen? Die Antwort ist einfach: Lasst los.
Wenn ihr an eine bestimmte Sache oder eine bestimmte Person immer wieder denkt und sie euch belastet, dann sagt euch: “Ich lasse …..(Name, Sache,Geschehnis..) jetzt völlig los und übergebe sie Gott. Alles wird gut, ich vertraue nun, dass sich alles regelt.” Ihr werdet sehen, wie leicht und friedvoll ihr euch danach  fühlt und vll werdet ihr und euer größter Feind aufeinmal Freunde ;)

Wir warten viel zu lange auf den perfekten Moment, anstatt ihm am Schopf zu packen.

Ich fang diesen Artikel mit einer kleinen Geschichte an:
Ich war 12 Jahre alt, als mir meine Mutter ein wunderschönes Duschgel schenkte, mit Rose verziert und gut duftend. Ich benutzte es nie, denn es war doch viel zu schade, um es einfach so zu verwenden. Nun, heute 6 Jahre später kam der Tag an dem ich fand: “Heute wär ein gut duftendes Duschgel mal richtig toll.” und ich benutzte es das erste Mal. Da dachte ich mir, wieso all die Jahre hab ich dieses tolle Duschgel nicht verwendet. Wieso mach ich nicht jeden Tag zu einem besonderen Tag? Wieso soll ich auf einen perfekten Moment abwarten, wenn ich ihn doch hier und heute haben kann? Seit dem verwende ich das Duschgel jeden Tag und wenn es leer ist, kauf ich mir ein neues, gutduftendes Duschgel;)
Ich hab ein Handtuch, auf der Innenseite ist es eher rau, die Außenseite ist schön flauschig weich mit einem schönen Motiv. Immer verwende ich dieses Handtuch auf der rauen Seite, damit man das Motiv sehen kann. Aber wieso gönn ich meinem Körper nicht die flauschige Seite?
Jahrelang verstauen Menschen ihr schönstes Nachtkleid im Schrank und warten auf den “besonderen, magischen, richtigen Moment”, an dem es sich lohnt es herauszuholen und an zuziehen. Aber wann ist dieser Moment? Wieso nicht schon heute? Wieso nicht jeden Tag? Weil es dann den Wert verliert? Wirklich?!? Wenn dies der Fall wäre, dann kauf ich mir eben nach geraumer Zeit wieder ein neues, schönes Nachtkleid. Hauptsache jeder Tag und jede Nacht ist einzigartig, bezaubernd und schön. Eine Nacht in der ich mich rundum wohlfühle, weil ich das schönste Nachtkleid anhabe. Das gilt natürlich auch für alle anderen Kleidungsstücke. Wieso sollte nicht jeder Tag der perfekte sein? Weil es zu schön ist um wahr zu sein? Weil nicht jeder Tag gut werden kann? wer so denkt, sollte erst mal seine Einstellung zum Leben komplett ändern. Natürlich gibt es Tage, an denen einem einiges nervt und sozusagen richtig ankotzt. DOCH es kommt auch immer auf die Sichtweise der Dinge an. Nehmt euch nicht alles so zu Herzen und schaut immer positiv nach vorne. Tut eurem Körper und eurer Seele jeden Tag etwas Gutes. Wartet nicht auf den perfekten Moment, macht den Tag heute perfekt. Wartet nicht auf den richtigen Zeitpunkt: Er ist heute, hier und jetzt! Habt Spaß! So viele Menschen warten und hoffen täglich, dass ihr(e) Liebste(r) ihnen heute ein Geschenk macht. Wieso?!? Fangt doch ihr damit an, verzaubert ihn/sie. Genießt eure Liebe, wartet nicht auf einen besseren Zeitpunkt, er wird nicht kommen, denn er ist bereits da. Straft niemanden mit Liebesentzug, gebt soviel ihr könnt, die Welt wird es euch danken, denn ihr bekommt es doppelt zurück, wenn ihr dabei auch auf euch achtet und euch pflegt und verwöhnt.

Das Leben ist zu kurz, …

Das Leben ist zu kurz um jemanden zu hassen.
Die Zeit vergeht und du trägst schlechte Energie mit dir herum, die dich belastet nur weil ein Mensch anders ist als du. Vielleicht hat er sich auch dumm verhalten, aber er sollte dich nicht länger belasten. Wünsche ihm seinen inneren Frieden und lass ihn los. Halt dich nicht länger mit negativen Gedanken auf. Die Welt kann doch so schön sein.